Was ist eigentlich ReMix-Keramik?

Februar 02, 2021

Was ist eigentlich ReMix-Keramik?

Im Frühjahr 2020 habe ich eine Kleinserie von 10 Lilienporzellan-Tassen mit Sujets zum Thema "Seemonster und Schiffe in Not" sowie mit Goldrand "remixed". Diese fanden innerhalb von nur wenigen Tagen neue Besitzer. Das führte dazu, dass ich mich verstärkt mit den Möglichkeiten des Veredelns von Vintage-Keramik beschäftigt habe und die "ReMix"-Methode entwickelt habe.

Eigene Stücke und zahlreiche Aufträge

Seit damals wurden zahlreiche Stücke produziert aber auch individuelle Aufträge für beigestelltes Geschirr von der einzelnen Kaffee-Tasse bis zum volständigen Tafel-Service, dass seit Jahren unbenutzt im untersten Fach des Geschirrschranks dahindämmerte.

Lilienporzellan Schüssel mit Microorganismen-Design

Nachhaltige Keramik die Energie spart

Das "ReMix"-Projekt bedient nicht nur einen aktuell sehr ausgeprägten Vintage-Trend sondern spart auch Energie, da die Produkte nur einmal statt wie sonst notwendig für das gleiche Ergebnis dreimal gebrannt werden müssen.

Keramik muss jedenfalls nicht jedes mal neu von der Töpferscheibe kommen. In nahezu jedem Haushalt finden sich keramische Stücke von Tassen über die Schüsseln bis hin zum vollständigen, 24 teiligen Tafel-Service. Oft seit langer Zeit unbenutzt, als Staubfänger im untersten Fach des Geschirr-Schranks.

Bringt mir eure Keramik!

All diesen vernachlässigten Stücken kann neues Leben eingehaucht werden, bestehendes Design mit neuen Designelementen und auch Goldrand sprichwörtlich "remixed" werden.

Bringt eure alten Schüsseln, Teller, Tassen oder werft einen Blick in den Onlineshop für laufend neue, remixte Keramik.

Eure Renate

Sofort erfahren, wenn es etwas neues gibt!